Solvency II und MaRisk

Dank unserer Kombination von Aktuaren und Wirtschaftsprüfern verfügen wir über umfassende Kompetenz und Erfahrung, um Ihnen bei den verschiedensten Fragestellungen rund um die Umsetzung von Solvency II in Ihrem Unternehmen wertvolle Dienstleistungen zu bieten. Anwendungsgebiete sind beispielsweise die Prüfung des Rerserveberichts und der Review der Berechnung der versicherungstechnischen Rückstellungen. Wir unterstützen Sie bei der der optimalen Gestaltung etwa der aktuariellen Funktion (insbesondere Vermeidung von Dopplungen) oder des Rerserveprozesses. Unser Einsatz als Ihr externer Experte trägt anerkannterweise zur Sicherung der Unabhängigkeit der aktuariellen Funktion bei. Auch bei der Umsetzung des Systems of Governance begleiten wir Sie mit unserer Expertise, insbesondere bei der Einrichtung und Überwachung eines Internen Kontrollsystems.

Die Prüfung der Angemessenheit und Effizienz interner Kontrollsysteme ist uns seit Jahren vertraut. Mit diesen Kenntnissen können wir Sie im Bereich der Säule 2 u.a. wie folgt unterstützen:
Decken die vorhandenen Kontrollen alle Kontrollziele ab?
Können Kontrollen „smarter“ gestaltet werden?
Sind die durchgeführten Kontrollen effektiv?
Werden durch die Kontrollen Mängel und Fehler entdeckt?
Welche Konsequenzen werden daraus gezogen?

Erfolgt ein regelmäßiges Follow-up?
Ist die  Dokumentation des Internen Kontrollsystems vollständig und zutreffend?

Sie suchen einen Sparringspartner bei der Entwicklung und Evaluation Interner Modelle für Solvency II? Auch dabei kann Ihnen Fidacta zu Diensten sein.

Aufbauend auf unserer langjährigen Erfahrung bei Jahresabschlussprüfungen und unserem aktuariellen Wissen setzen wir uns prüferisch und analytisch mit Pensionsgutachten auseinander. Gesichtspunkte können sein: Richtigkeit und Vollständigkeit der Datenbasis, Übereinstimmung des Gutachtens mit den vertraglichen Grundlagen, Angemessenheit der versicherungsmathematischen Annahmen, Beachtung der steuerlichen, handelsrechtlichen und internationalen Rechnungslegung, Ausübung von Wahlrechten, bilanzielle Konsequenzen.

Die Fidacta erstellt versicherungsmathematische Gutachten für Pensions­verpflichtungen, ermittelt die Bemessungsgrundlage für den Pensionssicherungsverein und berechnet Rückstellungen für Verpflichtungen aus Altersteilzeit, Vorruhestand, Jubiläen und Ähnlichem.

Wir verfügen über mehrjährige Erfahrung mit Risikofrüherkennungssystemen nach §91 AktG. Wir haben verschiedene Unternehmen u.a. bei der Einrichtung und der erstmaligen Risikoinventur beraten sowie Risikofrüherkennungssysteme auf Grundlage des IDW-Prüfungsstandards 340 geprüft. Durch dieses Wissen und unsere Kombination von Wirtschaftsprüfung und Aktuariat können wir Ihnen kurzfristig Hilfestellung bei der Umsetzung der Anforderungen aus der MaRisk bieten.


Innenrevision
Wir nehmen die Aufgaben der Innenrevision für Ihr Unternehmen in dem von Ihnen gewünschten Umfang vor.

Erarbeiten eines mehrjährigen Prüfungsprogramms
Festlegen der Inhalte der einzelnen Prüfungen
Koordinieren, Durchführen und Bewerten der einzelnen Prüfungen
Einbinden von Experten (z.B. EDV)
Beurteilen der Angemessenheit und der Effizienz Ihrer Innenrevision

Wir übernehmen Aufgaben im aktuariellen Controlling oder unterstützen Ihre Innenrevision als unabhängige Risiko-Controlling-Funktion.